‚Das Leben ist nirgends so lebendig wie dort, wo Leben entsteht.’

Wir treffen uns an einem der letzten Spätsommertage bei blauem Himmel und angenehmen 25°C auf der Terrasse des Restaurant Yoshis im Zürcher Seefeld.

Persönliches

Simone Lippuner ist seit 14 Jahren selbständig als Akupunkteurin mit eigener Praxis in Zürich. Nach der Geburt ihres ersten Kindes 2004, hat sie sich auf Begleitung in der Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung spezialisiert. Seit 4 Jahren ist sie Spezialistin für Kinderwunsch-Akupunktur.

Die Methode

Die Akupunktur bei unerfülltem Kinderwunsch hat sich sowohl bei Frauen als auch bei Männern bewährt und kann einer natürlichen Schwangerschaft auf die Sprünge helfen. Sie wird jedoch auch zur Unterstützung in der Reproduktionsmedizin erfolgreich eingesetzt.

Simone arbeitet mit der japanischen Akupunktur. Das ist eine sehr feine Nadeltechnik, d.h. die Nadeln gehen nicht so tief und sind auch viel feiner als normale Akupunkturnadeln (als Vergleich: Normale Spritzen sind um ein Vielfaches dicker als diese fast fadenartigen weichen Nädelchen). Diese sanfte, fast schmerzfreie Methode wird als sehr angenehm empfunden. Sie ist sehr wirkungsvoll und insbesondere auch für Menschen geeignet, die Angst vor Nadeln haben.

 

Was war Deine Motivation Dich in der Akupunktur gerade auf das Thema Kinderwunsch zu spezialisieren?

Ausschlaggebend waren persönliche Geschichten aus meinem Bekanntenkreis, die mich betroffen gemacht haben. Und natürlich auch das Wissen, dass Akupunktur zu diesem Thema einen guten Beitrag leisten kann.

Welches ist die grösste Herausforderung mit der Kinderwunsch-Paare heutzutage konfrontiert sind? Welches sind mögliche Lösungen?

Ich glaube schon die emotionale Belastung, die das Thema für das Paar mitbringt. Ein wichtiger Lösungsansatz ist, dass jeder sich selbst bleibt und jeder auch gut zu sich schaut. Klar ist es wichtig, dass man als Paar entscheidet, doch man muss auch berücksichtigen was für jeden ganz individuell stimmt und wie weit man gehen kann und will. Der Wunsch ist ja für die Frau meist grösser. Sie ist bereit weiter zu gehen. Der Mann braucht da vielleicht mehr Zeit.

Welches ist der häufigste Fehler, den Kinderwunsch-Paare machen? Wie könnte man diesem entgegen wirken?

Nicht bei sich bleiben. Sich in ein Schema reinpressen lassen, welches man nicht vertreten kann. Dinge zu tun, die man selbst gar nicht tun will. Zum Beispiel auch dem Partner zuliebe.

Welchen Geheimtipp gibst Du Paaren mit auf den Kinderwunsch-Weg?

Da kommt es ganz darauf an, an welchem Punkt sie stehen. Ob sie noch ganz am Anfang sind oder schon einiges getan haben. Auch da würde ich wieder auf die Beziehung setzen: Tut Euch Gutes, schaut darauf, dass Eure Beziehung blühen und Früchte tragen kann. Aus der Akupunktur gibt es natürlich gewisse Punktekombinationen, die sensationell sind und mit denen ich viel Erfolg habe. Doch die sind auch nicht für alle. Ich arbeite wirklich sehr individuell. Deshalb kann ich auch nicht sagen, dass es bei jedem so und so viele Sitzungen oder dieses oder jenes Schema braucht.

Wenn Du mit dem Finger schnippen könntest und einen Faktor im Bereich des unerfüllten Kinderwunsches ändern könntest: Was wäre es?

Mein erster Impuls: Dass die Eizellen ewig jung bleiben! Das wäre schön. Denn daran scheitern viele. Es ist nicht nur eine medizinische Sache. Denn die tickende biologische Uhr löst wahnsinnig viel Druck und Stress aus und das wiederum blockiert.

Auf was in Deinem Leben bist Du stolz?

Auf meine Kinder. Und darauf, dass ich jeden Tag den Job ausüben darf, der mein absoluter Traumjob ist.

Was ist Dein ganz persönlicher grösster Erfolg als Kinderwunsch-Akupunkteurin?

Es gibt davon zum Glück schon einige individuell sehr sehr schöne Geschichten und Erfolge. Es ist jedoch weniger ein einziges bestimmtes Erfolgserlebnis. Der schönste Part für mich ist, dass ich den Frauen und Paaren inmitten der Technik ein Stück Menschlichkeit schenken kann. Dass ich sie auf einem wichtigen Teilstück ihres Lebens begleiten kann und sie immer wieder zum Lächeln bringen kann, auch wenn der ‚Erfolg Kind’ noch nicht da ist.

Was war der beste Ratschlag, den Du je bekommen hast?

Der war von meiner Mutter: Bescheidenheit in jeder Hinsicht, Bodenständigkeit, der Mensch sein und bleiben der man ist.

Welches Buch hat Dein Leben verändert und weshalb?

Das tibetische Totenbuch. Leben und Tod sind so nahe beieinander. Durch die Betrachtung vom Tod sieht man das Lebendige mehr. Das passt auch zum Kinderwunsch. Vielleicht ist dies auch ein Grund, weshalb mich das Thema so fasziniert. Das Leben ist nirgends so lebendig wie dort, wo Leben entsteht. Dieses Buch hat mir das Leben näher gebracht.

Liebe Simone, ich danke Dir ganz herzlich für die geschenkte Zeit und die Beantwortung unserer Fragen!

Website: http://www.akupunktur-tuinatherapie.ch/

Heute in 2 Wochen: 5 Minuten mit Prof. Dr. med. Michael K. Hohl, Kinderwunschzentrum Baden